Preis für Maturitätsarbeiten «Demokratie und Gesellschaft»

22. Ausschreibung

Nationaler Wettbewerb für Maturitätsarbeiten zur Geschichte und Politik der Schweiz
Patronat: a. Bundesrat Samuel Schmid

Preisverleihung: 25. Juni 2022
Preissumme: Hauptpreise von Fr. 1'000.– bis Fr. 3'000.–, Büchergutscheine im Wert von über Fr. 5'000.–.

Wettbewerbsbedingungen

1. Schicken Sie per Post an folgende Adresse:

Stiftung für Demokratie, Preis für Maturitätsarbeiten «Demokratie und Gesellschaft», Postfach 304, 3000 Bern 6:

  • Ihre Maturarbeit mit Abstract (Print-Version).
  • Die schriftliche Beurteilung/Bewertung und eventuell eine persönliche Empfehlung Ihrer Lehrkraft (Print-Version).
2. Online-Enschreibung und PDF-Upload

Die Einschreibung erfolgt über dieses Formular. Hier reichen Sie auch eine PDF-Version von Maturarbeit und Bewertung ein.
Zum Hochladen benötigen Sie einen Google-Account. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch über eine andere Plattform oder auf einem Memorystick per Post einreichen. Bitte melden Sie sich dazu per E-mail, damit wir die Modalitäten abmachen können.

3. Einsendetermin (Datum des Poststempels)

18. Februar 2022. Einsendungen nach diesem Datum können für die Preisverleihung im Folgejahr berücksichtigt werden.

4. Bekanntgabe der Resultate und Preisverleihung

Ende Mai 2022 auf dieser Webseite. Hauptpreisträgerinnen/Hauptpreisträger werden persönlich benachrichtigt.
Die Preisverleihung findet am Samstag, 25. Juni 2022 im Grossratssaal in Chur statt. Einzelheiten dazu finden Sie ab Mai 2022 auf dieser Webseite.

5. Einverständniserklärung

Mit Ihrer Teilnahme am Wettbewerb erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Maturarbeit an der Preisverleihung zur Einsichtnahme aufgelegt wird, dass Ihr Name, der Titel der Arbeit und die Schule im Falle eines Gewinns (1.-3. Preis) sowie an der Preisverleihung entstandene Fotografien auf unserer Webseite (ohne Beschriftung oder Tags) publiziert werden.

6. Weitere Informationen

Allfällige Rückfragen zum Wettbewerb bitte schriftlich per E-mail.

Preisverleihung 2022 (22. Ausschreibung)

Samstag, 25. Juni 2022, 14.00 – 16.00 Uhr
Grossratssaal Chur

Programm

Musik

Begrüssung durch Frau Elisabeth Barbara Haas, Präsidentin des Stiftungsrats

Musik

Willkommensgruss von Aita Zanetti, Standespräsidentin des Kantons Graubünden

Musik

Ansprache von Martin Candinas, 1. Vizepräsident des Nationalrats, Graubünden

Musik

Ehrung der Hauptpreisträger (1. - 3. Rang)  und der besten WettbewerbsteilnehmerInnen durch die Jurypräsidentin

Übergabe des Prix pour l'engagement citoyen 2022

Kurze Ansprache der Hauptpreisträger

Übergabe der Büchergutscheine und der Urkunden an die übrigen Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer

Musik

Schlussworte der Stiftungsratspräsidentin

Musik

Apéro

Musikalische Umrahmung: Quintetto Inflagranti

Sämtliche Arbeiten werden ausgestellt

Preisträger/-innen

Erster Preis (Fr. 3000.-)

2021
Valentina Kopp (Kantonsschule Wil)
Der gläserne Mensch - Die Entwicklung der staatlichen Überwachung im Zeitalter der Digitalisierung

2020
Noah Stieger (Kantonsschule Trogen)
Über die Ambiguität des Populismus-Begriffs. Subversion oder Korrektiv?

2019
Caroline Savi (Liceo cantonale di Lugano 1)
Da sià e da là dal pozz - il destino di una famiglia ticinese

2018
Meret Staub, Zürich (Kantonsschule Hohe Promenade, Zürich)
Dienst an der Allgemeinheit - Eine Initiative für die Zukunft

2017
Flurin Läuchli, Winterthur (Kantonsschule im Lee, Winterthur)
Degen, Hut und Epauletten

2016
Franziska Kähr, Aarau / Sarah Olsen, Erlinsbach (Alte Kantonsschule Aarau)
Früh übt sich, wer ein Meister werden will! Ein Konzept zur politischen Bildung in der Schule

2015
Ambra Ostinelli, Ascona (Liceo Cantonale di Locarno)
Una Svizzera ambivalente

2014
Corinne Thurnherr, Oberriet (Kantonsschule Heerbrugg)
Die Rolle der Frau um 1950

2013
Jean-François Pasche (Gymnase de la Cité, Lausanne)
François-Louis de Pesme de Saint-Saphorin (1668-1737)

2012
Maxime Gay-Crosier (Lycée-Collège de l'Abbaye, Saint-Maurice)
La neutralité suisse au coeur de l'Europe

2011
Lorenza Della Bruna (Liceo cantonale di Locarno)
Il suffragio femminile in Ticino attraverso le voci di chi ne ha vissuto l'introduzione

2010
Elie Cetlin (Lycée Denis de Rougemont, Neuchâtel)
Les archives clandestines du Ghetto de Varsovie: les archives Emmanuel Ringelblum 1939-1943

2009
Julian Müller (Freies Gymnasium, Zürich)
Die schweizerische Uhrenindustrie und ihre Sanierung 1980 - 1985

2008
Christian Arico / Sylvain Lambelet (Gymnase de Beaulieu, Lausanne)
L'Industrie ferroviaire helvétique de la seconde moitié du XXème siècle à nos jours

2007
Charlotte Dichy (Gymnase de la Cité, Lausanne, Jouxtens-Mézery)
La quête d’un idéal intellectuel

2006
Katharina Schill (Kantonsschule Rychenberg, Winterthur)
Ambrosius Blarer, der vergessene Reformator / Sein reformatorisches Anliegen

2005
Christina Schnoz
Überseeische Auswanderung...

2004
Patrik Hasler (Gymnasium Leonhard, Basel)
Leben in der Fremde - Integration in der neuen Heimat
DVD-Produktion mit schriftlicher Dokumentation

2003
Julia Baumann und Kathrin Rüegg (Kantonsschule Zürcher Oberland, Wetzikon)
Konzept einer Verfassungsinitiative "Ja zur Deklarationspflicht für Holz und Holzprodukte"

2002 (Fr. 2500.-)
Katerina Ismene Kappos (Gymnasium am Münsterplatz, Basel)
Eintritt ins Kreuz. Die Einbürgerung von Ausländern in der Schweiz gestern, heute, morgen

Christian Keller (Gymnasium Oberwil BL)
Die Stunde der Wahrheit (im Kanton Jura)? - Arbeit über den jüngsten Kanton, dreiundzwanzig Jahre nach seiner Gründung

2001
Katharina Bossert (Gymnasium Liestal)
Ich habe noch erlebt, wie...
(Oral History, Die Region Baselland im 2. Weltkrieg)

 

Zweiter Preis (Fr. 2000.-)

2021
Marius Beusch (Kantonsschule Hohe Promenade, Gymnasium, Zürich)
Demokratie und Föderalismus auf dem Prüfstand? Eine Analyse des Schweizer Notrechts am Beispiel der Corona-Krise im Frühjahr 2020

2020
Daniela Wildi (Kantonsschule Wohlen)
Die Produktion eines Dokumentarfilms mit anschliessender Filmvorstellung. "J'étais un enfant qu'on ne voyait pas"

2019
Norma De Min / Selina Gruber / Julia Hunkeler (Kantonsschule Baden)
Ikuzeba - Baden in Bewegung

2018
Benjamin Walder, Wetzikon (Kantonsschule Zürcher Oberland, Wetzikon)
Fernwärmeinitiative - Volksinitiative für Wetzikon

2017
Chiara Mariolina Graf, Bern (Gymnasium Kirchenfeld, Bern)
Immigrationsland Schweiz in den 1960er-Jahren

2016
Alexandre Paccaud, Cossonay-Ville (Gymnase Auguste Piccard, Lausanne)
Les relations entre la Suisse et le régime du chah d'Iran

2015
Marius Fellinger, Inkwil (Gymnasium NMS, Bern)
Die Guten Dienste der Schweiz

2014 
Valentin Roniger, Zeihen (Alte Kantonsschule Aarau)
Frauenstimmrecht 1971 - Wo stehen wir heute?

2013
Alexander Henzi (Gymnasium Muristalden, Bern)
Die Neue Zähringer Zeitung

2012
Zéa Girod (Collège Rousseau, Genève)
Une Jeunesse dans la Cité

2011
Christian Stähle (Kantonsschule Schaffhausen)
Die Zukunft der Versammlungsdemokratie in der Schweiz

2010
Samuel Oberholzer (Kantonsschule Zürcher Oberland, Wetzikon)
Gefragt: Eine neue Idee der Schweiz

2009
Maxime Mellina (Gymnase de la Cité, Lausanne)
Les discours d'Adrien Lachenal (1849-1918)

2008
Livia Bieder (Gymnasium Marienburg, Rheineck)
Die Zinsleistungen der Alemannen in den St. Galler Urkunden des Frühmittelalters

2007
Patrick M. Renz (Gymnasium Alpenstrasse, Biel)
Holocaust im Geschichtsunterricht von zwei Schulklassen in zwei verschiedenen Ländern

2006
Anne-Lydie Rouge / Sandra Stettler (Gymnase du Bugnon, Lausanne)
Le Foulard de la Discorde

2004
Schlegel Matthias (Kantonsschule Olten)
Die Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe (LSVA)

2003 (Fr. 1500.-)
Marco Salvini (Liceo cantonale, Bellinzona)
Identità nazionale elvetica. Incontro e scontro la globalizzazione

Sabine Tschanz (Gymnase de la rue des Alpes, Bienne)
Approche du secret bancaire suisse

2002 (Fr. 1000.-)
David Gratwohl (Gymnasium am Münsterplatz, Basel)
UNO-Beitritt der Schweiz. Gegenüberstellung der Abstimmungen von 1986 und 2002

Raphael Aurelian Kunz (Kantonsschule Wohlen)
Imagestrategie. Strategien und Taktiken zur persönlichen Profilierung in Wahlkämpfen

Anna Meier und Bettina Schaffhauser (Kantonsschule Trogen)
"Tue, was D'muest" - ein (Theater-)Stück geistiger Landesverteidigung aus Frauenhand aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs

Pascal Seitz (Kantonsschule Zürcher Oberland, Wetzikon)
Die Schweizer Neutralität in den schweizerisch-amerikanischen Beziehungen 1900 bis 1989

Alessandro Sgro (Kantonsschule Heerbrugg)
Abfahre, er chaiba Tschingge! Sizilianische Fremdarbeiter im Oberrheintal in den 1960er und 1970er Jahren

2001
Nina Burri (Kantonsschule Romanshorn)
Der Weg zum Frauenstimmrecht im Kanton Thurgau

Franziska Karlen (Neue Mittelschule Bern)
Die Odyssee der Familie K. Russlandschweizer- und Rückwandererschicksale vor und nach 1917

 

Dritter Preis (Fr. 1000.-)

2021
Louise Amstutz (Lycée Denis-de-Rougemont, Neuchâtel)
L'affaire Kopp. Une analyse du discours politique des médias

2020
Janina Johner (Kantonsschule Zürcher Oberland, Wetzikon)
Antisemitische Schweiz? Untersuchungen im Nachlass von Sigi Feigel

2019
Hannah Berthold (Kantonsschule Rämibühl, Zürich)
Zukunftsmusik: Junge Asylsuchende in der Schweiz

2018
Adrien Hurlimann, Pully (Gymnase de la Cité, Lausanne)
Le congrès de Baden (1714) vu par un Suisse

2017
Manuel Constam, Epalinges (Gymnase de la Cité, Lausanne)
Trahir le Passé pour servir le Présent

2016
Céline Pfister, Altishofen (Kantonsschule Willisau)
Ein Bombengeschäft? Kriegsmaterialexporte aus der Schweiz aus wirtschaftlicher, politischer und ethischer Sicht

2015
Fanny Badan, Sullens / Laurie Baudat, Sullens (Gymnase du Bugnon, Lausanne)
La presse: outil de manipulation

2014 
Dominik Ess, Herisau (Gymnasium St. Antonius Appenzell)
Volkswahl des Bundesrates

2013
Nicolas Christe (Lycée-Collège des Creusets, Sion)
La Commune aux quatre Clochers

2012
Belinda Simeon (Gymnasium Kloster Disentis)
Entstehung und heutige sozioökonomische Bedeutung der Schweizer Hochseeflotte

2011
Hélène Rey (Lycée-Collège des Creusets, Sion)
Le Tibet et l'Occident - du rêve à la réalité

2010
Severin Harisberger (Kantonsschule Zürcher Unterland, Bülach)
Wie sich die Schweiz im Kalten Krieg auf die "Rote Bedrohung" vorbereitete

2009
Gabriel Diezi (Gymnasium Neufeld, Bern)
Stimm- und Wahlrecht ab 16 Jahren

2008
Renaud Lomenech (Gymnase de la Cité, Lausanne)
Défendre des intérêts et réparer son honneur: Le duel au XVIIIème siècle dans le pays de Vaud

Luzi Christian Schutz (Bündner Kantonsschule, Chur)
Die Burgruine Greifenstein bei Filisur

2007
Luc-Etienne Fauquex (Lycée-Collège des Creusets, Visp)
Tentative d’Explication du conflit Israelo-Palestinien a la lumière de la fondation de l’état d’Israël

2006
Stefan Kuhn / Martin Locher (Kantonsschule Trogen, Heiden)
Nebelspalter Karikaturen der Jahre 1933 und 1939 / Ihr visionärer Aspekt und ihr Beitrag zur geistigen Landesverteidigung

2005
Federico Godenzi
La cultura della morte in Valposchiaco tra '800 + '900

Sarah Spalinger
Verstummen die städtischen Stimmbürger?

Lukas Zingg
Der Einfluss der Eisenbahn auf die Siedlungsentwicklung im Knonaueramt

2004
Nadir Weber (Gymnasium Muristalden, Bern)
Geschichte oder Mythos? - Umgang mit Geschichte am Beispiel Schweiz

Florian Schwab (Lyceum Alpinum, Zuoz)
Democracy. Ist multimediale Partizipation dazu geeignet, aktuelle Probleme der Demokratie abzumildern oder zu beheben

2003
Anna Meili (Kantonsschule Zürcher Oberland, Wetzikon)
"Du muesch id Fabrik go verdiene". Das Leben der Textilarbeiter im Zürcher Oberland am Beispiel Hinwil (1870 - 1930)

Tobias Schaad und Sandro Favre (Kantonsschule Zürcher Unterland, Bülach)
Vom Vorderlader- zum Hinterladergewehr - ein Meilenstein der Waffengeschichte
Beitrag zur Schweizer Militärgeschichte im ausgehenden 19. Jahrhundert

Andreas Hösli (Kantonsschule Limmattal, Urdorf)
Die bilateralen Verträge zwischen der Schweiz und der EU, im Besonderen das Abkommen über die Personenfreizügigkeit

 

Sonderpreise

2005 (Fr. 500.-)
Armin Stähli
The Armenian Genocide

2004 (Fr. 300.-)
Thierry von Aarburg (Wirtschaftsgymnasium Basel)
Die Entwicklung der baselstädtischen Bevölkerungsstruktur und deren Auswirkung auf die AHV

Patricia Bieder (Kantonsschule Luzern)
Historische Gärten der Stadt Luzern von 1650 - 1800

Jenny Hodel (Kantonsschule Rychenberg, Winterthur)
Die Ersten und die Letzten. Die Einführung des Frauenstimmrechts in Finnland und in der Schweiz

Matthias Kradolfer (Kantonsschule Romanshorn)
Die Gründung der SVP Thurgau - mit besonderer Berücksichtigung von Oral History

Elena Mazzei (Kantonsschule Reussbühl)
Frauen, verfolgt und verbrannt: Die Hexenprozesse im Raum Luzern um 1600

Tessa Nerini (Liceo cantonale Lugano)
La scuola ticinese. Stefano Franscini e il progetto di un'istituione

Mélanie Berger / Romaine Brunner / Pauline Chatagny / Noémie Moullet / Stéphanie Schlüchter / Nadine Singy / Pascal Thierrin / G. Zehnder (Collège de Gambach, Fribourg) (Fr. 250.-)
L'Holocauste au scanner de Jürgen Graf

Simon Hänni (Gymnase français de Bienne)
Albert Gobat, Prix Nobel de la Paix 1902 - 100 ans après

2003 (Fr. 500.-)
Fabian Saner (Kantonsschule Olten)
Stalin in Olten. Die Kommunistische Partei Olten 1932 - 1945

Josef Risi (Kantonsschule Reussbühl)
Das Schweizer Bankgeheimnis. Entstehung und aktuelle Entwicklung

2001 (Fr. 250.-)
Christof Rissi (Kantonsschule Romanshorn)
Die Grippe-Epidemie von 1918/19 im Thurgau

Marek Koller, Raphael Preisig und Thomas Rieder (Kantonsschule Trogen)
Die Modellschweiz von Christoph Blocher - anhand der Albisgüetlireden 1995 - 2000